Prix Retina - Preisträger 2020: Thomas Kurmann, Bern

Der Prix Retina wird für eine publizierte Arbeit verliehen. Preisträger in diesem Jahr ist Thomas Kurmann vom ARTORG Center for Biomedical Engineering Research an der Universität Bern. Er ist Erstautor einer Arbeit zur automatisierten Biomarker-Identifizierung in OCTs. Die Besonderheit der hier beschriebenen Methode besteht darin, dass die aufwendige Segmentation vermieden wird; Scans werden durch Verteilung von Biomarkern beurteilt. Ebenso ist die Methode unabhängig vom verwendeten OCT-Gerät. Die 11 für die automatische Beurteilung herangezogenen Parameter sind subretinale, intraretinale Flüssigkeit, hyperreflektive Foci, Drusen, retikuläre Pseudodrusen, intraretinale Zysten, epiretinale Membran, äussere retinale Atrophie, äussere retinale Tubulationen, fibrovaskuläre Pigmentepithelabhebung (abgesehen von „normal“ und „nicht beurteilbar“). Der verwendete Algorithmus konnte in der Publikation den Status genauer als Experten klassifizieren und dies mit geringerem Zeitaufwand. 

Kurmann T, Yu S, Márquez-Neila P, Ebneter A, Zinkernagel M, Munk MR, Wolf S, Sznitman R. Expert-level Automated Biomarker Identification in Optical Coherence Tomography Scans. Sci Rep. 2019 Sep 19;9(1):13605. doi: 10.1038/s41598-019-49740-7. (open access)