Neuerscheinung (geplant)

Spaide, Pathologic Myopia: Springer 2021

Die 2. Auflage von Richard Spaides Buch zur pathologischen Myopie ist bereits vorbestellbar (Springer, z.B. über die Fachbuchhandlung www.lehmanns.ch)
Der Verlag schreibt:

Pathologic Myopia is a major cause of severe vision loss worldwide. The mechanisms for vision loss include cataract, glaucoma, retinal detachment, and above all, myopic maculopathy within the posterior staphyloma. The first edition of Pathologic Myopia is one of the only current books to specifically address this disease and discusses recent developments in imaging technologies and various approaches to treatments, such as laser photocoagulation, photodynamic therapy, pharmaco-therapeutic injections in the vitreous, and surgery. 

This new edition is a timely update to the standard reference in the field, with new chapters on advanced refractive error correction, genetics, developing a classification system, and special surgical approaches for pathologic myopia. Complete with even more high-quality color images and informative tables, this book is written and edited by leaders in the field and is geared towards ophthalmologists, including residents and fellows in training, glaucoma and cataract specialists, and vitreoretinal macula experts.

 

480 Seiten

2021 | 2nd ed. 2021
Springer International Publishing (Verlag)
978-3-030-74333-8 (ISBN)

Switch auf Brolucizumab: Die SHIFT-Studie

Kurzfristige Ergebnisse

Die Arbeitsgruppe von Prof. Frank Holz, Universitätsaugenklinik DE-Bonn, publizierte im British Journal of Ophthalmology "Real-World"-Ergebnisse beim Wechsel auf Brolucizumab. Die Single-Center-Studie schloss 63 Augen von 57 Patienten mit feuchter AMD ein, die nicht ausreichend auf andere VEGF-Hemmer (BEV, RAN, AFL) angesprochen hatten. Im Mittel hatten die Patienten in den vergangenen vier Jahren 32 anti-VEGF-Injektionen erhalten (Maximum: 126 Injektionen). SHIFT berichtet die Kurzzeitergebnisse über durchschnittlich 16 Wochen mit Brolucizumab im Treat&Extend-Schema. 

Der Visus verbesserte sich im Trend (−0.02±0.13 logMAR nach 4 Wochen). Siginifikanz erreichten früh die Änderungen der morphologischen Parameter Makulavolumen, FCP (foveal centre point) und CSRT (central subfield retinal thickness). 

Eine intraokuläre Entzündung trat bei 7 Augen / 7 Patienten (11.1% der Augen) auf. In einem Fall wurde eine retinale Vaskulitis beobachtet, jedoch ohne Okklusion. In der Studie wird ausführlicher auf diese unerwünschten Wirkungen eingegangen (Zeitpunkt des Auftretens, im Mittel 19 Tage nach Erstinjektion), deren Behandlung (topische und intravitreale Entzündungshemmung mit Steroiden) und klinische Konsequenzen (kein funktioneller Verlust). Die Studie ist im Open Access publiziert.

Bulirsch LM, Saßmannshausen M, Nadal J, Liegl R, Thiele S, Holz FG. Short-term real-world outcomes following intravitreal brolucizumab for neovascular AMD: SHIFT study. Br J Ophthalmol. 2021 Apr 12:bjophthalmol-2020-318672. 

Aktuelle Literatur Retina

Einige Open Access erhältliche aktuelle Publikationen erscheinen interessant:

Visual Outcome after Intravitreal Anti-VEGF Therapy for Macular Neovascularisation Secondary to Sorsby's Fundus Dystrophy: A Systematic Review. 
Baston A, Gerhardt C, Zandi S, Garweg JG. J Clin Med. 2021 May 30;10(11):2433. doi: 10.3390/jcm10112433. PMID: 34070857 Review.

Polypoidal Choroidal Vasculopathy after Stereotactic Radiotherapy for Neovascular Age-Related Macular Degeneration: A Case Report with Long-Term Follow-Up.
Steinemann A, Hoffmann L, Hatz KB. Case Rep Ophthalmol. 2021 Apr 30;12(1):299-305. doi: 10.1159/000514241. eCollection 2021 Jan-Apr. PMID: 34054474 Free PMC article.

Retinal findings in patients with COVID-19 beschreibt die Retinabefunde von 12 Patienten mit COVID-19, darunter 9 Ärzte und 2 weitere Mitarbeitende im Gesundheitswesen. Hier zu den Befunden (mit Bildern).

Marinho P, et al. Lancet. 2020 May 23;395(10237):1610.

COVID-19: Limiting the Risks for Eye Care Professionals entstand unter internationaler Mitwirkung; aus Europa sind Prof. Marc de Smet, Lausanne, und Prof. Manfred Zierhut, Tübingen, beteiligt. Die Empfehlungen sind Open Access hier erhätlich. Wir liefern hier keine Kurzfassung - im Prinzip sind die Massnahmen allen Augenärzten inzwischen bekannt und falls nicht, lohnt sich die eingehende Lektüre in der Vollfassung.

Sadhu S, et al. Ocular Immunol Inflamm 2020;28: pp. 714-720.

Susac Syndrom unterschätzt? Zwei aktuelle Arbeiten, darunter eine aus Lausanne (Prof. C. Herbort), stellen den aktuellen Wissensstand zusammen; das Syndrom ist recht selten und wird dann häufig als Ursache multipler rekurrierender retinaler Arterienastverschlüsse nicht erkannt.

Sauma J, Rivera D, Wu A, Donate-Lopez J, Gallego-Pinazo R, Chilov M, Wu M, Wu L. Susac's syndrome: an update. Br J Ophthalmol. 2020 Sep;104(9):1190-1195.
Papasavvas I, Teuchner B, Herbort CP Jr. Susac syndrome (Retino-cochleo-cerebral vasculitis), the ophthalmologist in the role of the whistleblower. J Ophthalmic Inflamm Infect. 2020 Oct 30;10(1):27. Open access


Daylight Awareness Week. Prof. Anna Wirz-Justice vom Zentrum für Chronobiologie in Basel veröffentlichte im Oktober im Rahmen der Daylight Awareness Week eine Arbeit zur Relevanz des Tageslichts für den Menschen. Nicht nur Winter, sondern auch noch Lockdown: Da erscheint es angebracht, sich auch für sich persönlich etwas mit dem Thema "Tageslicht" zu befassen. Wirz-Justice bemängelt die grosse Kluft zwischen der Anerkennung des Tageslichts als Gesundheitsfaktor und dem spärlichen wissenschaftlichen Fundus dazu. Derzeit ist noch nicht klar, ob Kunstlicht Ähnliches für die Gesundheit erreicht wie normales Tageslicht. 

Wirz-Justice A, Skene DJ, Münch M. The relevance of daylight for humans. Biochem Pharmacol. 2020 Oct 28:114304. doi: 10.1016/j.bcp.2020.114304. Epub ahead of print. PMID: 33129807. Open Access

Ist ein Gewichtsverlust gefährlich für das Pigmentepithel? Zwei konkrete Fälle nehmen die drei Westschweizer Autorinnen zum Anlass für eine systematische Review zur Beobachtung, dass im Zusammenhang mit einem grösseren Gewichtsverlust multiple seröse Pigmentepithelabhebungen stattfanden. Die beiden Frauen mittleren Alters hatten mithilfe einer proteinreichen Diät, in einem Fall auch mit Magenband-Operation 20 kg in 3 Monaten bzw. 35 kg in <1 Jahr abgenommen. Der Mechanismus ist noch unklar. 

Kheir V, Ambresin A, Mantel I. Multiple serous pigment epithelial detachments in association with major weight loss: case report and review of the literature.. Retin Cases Brief Rep. 2020 Winter;14(1):72-76.

zu den aktuellen Kurz-News

 

Schweizer Erfahrung mit Treat-and-Extend bei wetAMD. Intravitreal appliziertes Aflibercept erreichte in dieser Studie aus verschiedenen Schweizer Institutionen mit Treat-and-Extend vergleichbar gute Ergebnisse wie in den prospektiven Zulassungsstudien.

Ebneter A, Michels S, Pruente C, Imesch P, Eilenberger F, Oesch S, Thomet-Hunziker IP, Hatz K. Two-year outcomes of intravitreal aflibercept in a Swiss routine treat and extend regimen for patients with neovascular age-related macular degeneration. Sci Rep. 2020 Nov 20;10(1):20256

Zürcher Injektionsrobotik: Ein neues Konzept für die roboterunterstützte subretinale Injektion schlägt eine Arbeitsgruppe von der ETH Zürich und dem Triemli-Spital vor. Sie testete ihr Verfahren mit magnetischer Navigation einer flexiblen Injektionskanüle erfolgreich an Schweineaugen.  

Charreyron SL, Boehler Q, Danun A, Mesot A, Becker M, Nelson BJ. A Magnetically Navigated Microcannula for Subretinal Injections. IEEE Trans Biomed Eng. 2020 May 20;PP. doi: 10.1109/TBME.2020.2996013. Hier zum full text.

Retinale Veränderungen bei M. Parkinson: Drei aktuelle Arbeiten, alle aus China, befassen sich mit der retinalen Bildgebung bei Morbus Parkinson. Entsprechend den drei systematischen Reviews und Meta-Analysen (zu zentralen Retinaveränderungen, zum spezifischen Muster der retinalen Nervenfaserschicht und zu OCT-Befunden allgemein) ziehen die Autoren den Schluss, dass robuste Korrelationen zwischen retinalen OCT-Befunden und Parkinson bestehen. 

Huang L, Zhang D, Ji J, Wang Y, Zhang R. Central retina changes in Parkinson's disease: a systematic review and meta-analysis. Jss Neurol. 2020 Nov 10.
Huang L, Wang C, Wang W, Wang Y, Zhang R. The specific pattern of retinal nerve fiber layer thinning in Parkinson's disease: a systematic review and meta-analysis. J Neurol. 2020 Jul 20. doi: 10.1007/s00415-020-10094-0. Epub ahead of print.
Zhou WC, Tao JX, Li J. Optical Coherence Tomography Measurements as Potential Imaging Biomarkers for Parkinson's Disease: A Systematic Review and Meta-analysis. Eur J Neurol. 2020 Oct 26. doi: 10.1111/ene.14613. Epub ahead of print. PMID: 33107159.